MAschinenpark

Damit wird hier genäht

NÄHMASCHINEN

ALTE SCHÖNHEIT ODER LIEBER MODERNE TECHNIK?

Es ist praktisch mit mehreren Maschinen an einem Projekt zu arbeiten. So muss zB. nicht umgefädelt werden beim Wechsel von dünnem auf dicken Faden und die jeweiligen Maschinen könne für das benutzt werden, was sie auch perfekt nähen.

Ich mag ich die alten mechanischen soliden Stahlmaschinen sehr gerne. Sie haben keinen Schnickschnack, ein sehr schönes Stichbild und nähen dicke und dünne Stoff gleichmässig und exakt.

Auch beim Quilten bin ich Bernina treu geblieben. Dies mache ich am liebsten mit der neuen Bernina 770, die das stundenlange langsame Nähen ohne glühendes Fusspedal und ohne einen einzigen Fehlstich meistert. Auch zum Kleider nähen ist die Bernina 770 top und eine willkommene Ergänzung zu den Oldies.

Bei elastischen Stoffen und für professionelle Nahtversäuberungen kommen Overlock und Coverlock zum Einsatz. Moderne Maschinen aber rein mechanisch und sehr solide.

Und dann gibt es immer noch die Stellen, die keine Haushaltmaschine mehr meistert, weil sie zu dick sind. Dort leistet mir die Adler Sattlermaschine gute Dienste. Auch zum Flicken von Blachen, Zelten etc. ist sie unersetzlich.

Deshalb haben sich mittlerweile einige Maschinen hier angesammelt, die alle regelmässig benutzt werden.